Gesundheitstraining für Eltern

Frau Kement hat einen Sohn, der muskeldystrophie Duchenne hat. Sie hat in 2014 am Gesundheitstraining teilgenommen.

"Zu Beginn des Gesundheitstrainings der hem-Stiftung litt ich unter Nackenverspannungen, konnte nachts nicht gut schlafen und war innerlich unruhig. Mein Ziel war es, entspannter zu werden.

Wie ich mich wohl fühlen würde, wenn eine Gesundheitstrainerin sich um mich alleine kümmert? Plötzlich geht es um mich und meine Gesundheit.

Wir haben uns viel an der frischen Luft bewegt und geredet. Ich habe die Progressive Muskelentspannung nach E. Jacobsen erlernt, die ich jetzt regelmäßig anwende.

Ich habe mich immer sehr auf die Termine gefreut und hoffe, dass ich am Ball bleibe und für mich etwas tue.

Inzwischen schlafe ich besser, bin insgesamt entspannter –ruhiger und kann dadurch den Alltagsstress besser bewältigen."

Auch Maria aus Bayern

hat das Gesundheitstraining, hier beim Entspannen in der Natur, sehr genossen.